FRISCHEKUR

Der Zeittunnel Wülfrath wird in dieser Saison erneuert und inhaltlich ergänzt. Die Ausstellung zur Geologie und Erdgeschichte im Bergischen Land haben wir im Jahr 2003 eingerichtet. Im stillgelegten Abbautunnel eines Kalksteinbruchs ist sie besonderen klimatischen Bedingungen ausgesetzt und braucht nun dringend eine Frischekur. Die Zeitfenster sind bereits freigestellt und wir freuen uns auf die Neueinrichtung in diesem Sommer.

www.zeittunnel-wuelfrath.de

NEU AUF DER LANDKARTE

Die Camera Obscura, das Museum zur Vorgeschichte des Films in Mülheim an der Ruhr, ist nun „außerschulischer Lernort“. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat sie auf seine pädagogische Landkarte gesetzt und würdigt damit die vielseitigen museumspädagogischen Angebote. Wir sind froh, dass unsere Ausstellung nach 10 Jahren noch immer begeistert und zu vielen Projekten inspiriert. Aktuelle Ergebnisse von Schülern sind bis September 2016 in der Ausstellung zu sehen.

www.paedagogische-landkarte-nrw.de

KRITISCH BELEUCHTET

Mit einem überregionalen Medienecho wurde die Sonderausstellung „Waldsiedlung Wandlitz. Eine Landschaft der Macht“ eröffnet. Die Präsenz der DDR-Machtelite in der Region wirkt noch heute nach und brachte die zahlreichen Gäste ins Gespräch. Der Blickfang zur Eröffnung: der Dienst-Volvo des Ministers für Staatssicherheit Erich Mielke.

Zu sehen ist die Sonderausstellung bis zum 09.11.2016 im Barnim Panorama in Wandlitz.

 

MIT SPANNUNG ERWARTET

In der Waldsiedlung Wandlitz bei Berlin lebten seit 1958 die SED-Spitzenfunktionäre unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Unter enormem Druck der Medien wurde die Siedlung 1989 geöffnet. Die Sonderausstellung „Waldsiedlung Wandlitz. Eine Landschaft der Macht.“ beleuchtet die Geschichte der Siedlung, um die sich noch heute viele Mythen ranken. Mit der Gestaltung und Produktion sind wir jetzt im Endspurt.

Zu sehen ist das Ergebnis ab dem 12.05.2016 im Barnim Panorama in Wandlitz.

Auftraggeber:   Gemeinde Wandlitz

NEU ERÖFFNET

Seit dem 03.04.2016 ist die neue Dauerausstellung im Museum Voswinckelshof in Dinslaken offiziell eröffnet. Wir freuen uns, dass das Museum nun wieder die wichtigsten Exponate seiner Sammlung zeigen kann. Und die Besucher freuen sich über einen erlebnisreichen Rundgang durch zehn sehr verschiedene Themenräume, die ihnen einen neuen Blick auf die Stadtgeschichte bieten.

Auftraggeber:   Stadt Dinslaken

HOCH GEHÄNGT

Am 22.10.2015 war Richtfest beim Naturkundemuseum in Dortmund. Hoch über dem neuen Eingangsbereich schwebte der Richtkranz. Damit sind alle ein gutes Stück weiter auf dem Weg zum neu gestalteten Naturkundemuseum. Jetzt müssen die Bauleute noch den Innenausbau voranbringen und dann steht unsere Neuinszenierung der Ausstellung auf dem Programm.

Auftraggeber:   Stadt Dortmund

FRÖHLICH GEHÄNGT

In diesem Sommer hat die Deutsche Bundesstiftung Umwelt einen Neubau eröffnet, der die Angebote des Zentrums für Umweltkommunikation (ZUK) bündelt. Zwischen dem „Altbau“ und dem Neubau gibt es einen unterirdischen Gang, den wir mit einer kleinen Ausstellung inszeniert haben. Fröhliche Tafeln mit Superlativen aus DBU-Projekten begleiten die Besucher auf dem Weg. Auf halber Strecke lädt ein interaktives Modul ein, besondere Förderprojekte der DBU zu erkunden.

Auftraggeber:   Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), Osnabrück

PRÄZISE VERORTET

Im Rahmen der Ausführungsplanung für die Neugestaltung des Naturkundemuseums Dortmund haben wir die Ausstellung auf dem Boden abgeklebt. Jetzt können die Mitarbeiter des Museums mit uns schon mal durch die neue Ausstellung schlendern und sich dabei die Rauminszenierung vorstellen. Die braucht allerdings noch einiges an Arbeit und auch noch etwas Zeit. 2017 wird es soweit sein, dass die Besucher hier durchschlendern – dann aber zwischen tollen Exponaten und spannenden Medien.

Auftraggeber:   Stadt Dortmund