AUF WANDERSCHAFT

Seit dem 17.10.19 macht unsere Fotoausstellung „Insekten – gefährdete Vielfalt – was nun?“ in Neuss Station. Im Kreishaus eröffnete Landrat Hans-Jürgen Petrauschke die Ausstellung, die allen Besuchern noch bis zum 20.11.19 offen steht.

Informationen zur Ausstellung und Ausleihe: Kessler & Co. GmbH

ABI IM RHEIN-KREIS NEUSS

Eigentlich ist das Abi doch schon durch, oder? Im Rhein-Kreis Neuss fangen wir jetzt aber erst richtig an. Die Bürgermeister der acht kreisangehörigen Kommunen haben ein Aktionsbündnis für den Insektenschutz, kurz ABI, ins Leben gerufen. Es soll erfasst werden, welche Initiativen und Projekte für den Insektenschutz schon existieren, wo noch Defizite bestehen und welche Maßnahmen geeignet sind, das Insektensterben aufzuhalten. Wir moderieren den Prozess, schauen uns in den Kommunen um und entwickeln gemeinsam mit den Akteuren vor Ort einen Maßnahmenkatalog. Alles für den Erhalt der Artenvielfalt bei den für uns so wichtigen Sechsbeinern.

Auftraggeber: Rhein-Kreis Neuss

BIS DER ARZT KOMMT

In der bisher heißesten Woche des Jahres haben wir die neue Dauerausstellung im Haus der Natur in Bonn eingerichtet. Im Dachgeschoss des renovierten Fachwerkhauses herrschten Temperaturen um die 35° C. Im Schatten. Zur Eröffnung am 30. Juni kam als einer der Festredner Dr. Eckhart von Hirschhausen und gab allen den ärztlichen Rat, mit der Mitwelt besser umzugehen. Sein Rezept: weniger Konsum, weniger Fernreisen, mehr Wildnis zulassen und öfter mal in den Wald gehen. Wir fügen noch hinzu: mehr Umweltbildung. Die bietet ab jetzt wieder das Haus der Natur.

Auftraggeber: Stadt Bonn

AUS GEGEBENEM ANLASS

Unsere erste eigene Wanderausstellung „Insekten – gefährdete Vielfalt – was nun?“ hatte ihre Premiere am 12.03. im MedienHaus der Stadtbibliothek in Mülheim an der Ruhr. Dort ist sie noch bis zum 26.04.2019 zu sehen. Insgesamt 16 Tafeln im Format 100 x 100 cm mit über 200 Fotos bieten einen Einblick in die unglaubliche Vielfalt der Insekten und beschreiben die Gefährdungsursachen. Hinzu kommen Tipps, was jeder für den Schutz der Insekten tun kann. Auf dem dazugehörigen Stehtisch, der aus den Transportboxen für die Tafeln besteht, findet sich auch die Stellungnahme des Sachverständigenrates für Umweltfragen zum Insektenschutz von Oktober 2018 als Ringbuch.

Informationen zur Ausleihe: Kessler & Co. GmbH

GRÖSSER, HELLER, WEITER

Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin in Brandenburg ist reich an großen und kleinen Mooren, die eine wichtige Rolle für den Arten- und Klimaschutz spielen. Das Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle will diese Themen stärker in den Fokus rücken und hat uns mit der Aktualisierung der bestehenden Moorausstellung beauftragt. Herausgekommen ist ein interaktiver, heller und offen gestalteter Raum, der kaum wiederzuerkennen ist. Die Ausstellung wird am 07. April 2019 offiziell eröffnet.

Auftraggeber: NABU – Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle

 

STARTSCHUSS

Seit dem 06. Dezember 2018 ist die neue Touristinformation der Stadt Meinerzhagen eröffnet. Sie beherbergt das erste von 6 offiziellen Infozentren des Naturparks Sauerland Rothaargebirge, die in den kommenden Wochen und Monaten den Betrieb aufnehmen. Alle Infozentren des noch jungen Naturparks werden durch uns mit einem Multitouch-Tisch, einem interaktiven Infomodul sowie einem wandfüllenden Panorama ausgestattet. In Meinerzhagen haben wir darüber hinaus auch die gesamte Touristinformation gestaltet.

Auftraggeber: Naturpark Sauerland Rothaargebirge, Stadt Meinerzhagen

AUSGEZEICHNET

Der neu gestaltete Zeittunnel in Wülfrath macht Eindruck: nur wenige Wochen nach der Eröffnung wurde er von der IMA (Industrial Minerals Association Europe) mit Sitz in Brüssel mit dem IMA Europe Award 2018 ausgezeichnet. In der Kategorie „Public Awareness, Acceptance & Trust“ hat er sich gegen 10 weitere Projekte in ganz Europa durchgesetzt. Ausschlaggebend war die interaktive Darstellung der Erdzeitalter, die auch den heutigen Abbau und Umgang mit Kalk in den Blick nimmt. Herzlichen Glückwunsch!

Auftraggeber: Stadt Wülfrath

MULTIMEDIAL WIEDERERÖFFNET

Nach längerer Umbaupause hat der von uns im Jahre 2003 eingerichtete Zeittunnel in Wülfrath am 10. Juni 2018 seine Tore wieder geöffnet. Die Ausstellung zu 400 Millionen Jahren Erdgeschichte bietet jetzt ein frisches Layout, vertiefte Informationen, das neue Thema Kalkabbau und viel Multimedia. Landrat Thomas Hendele, Bürgermeisterin Claudia Panke und Paul Schipper, Geschäftsführer der Firma Lhoist, schnitten das rote Band durch. Nicht Schirm-, sondern Flügelherr war der Uhu Uwe, das Maskottchen des Zeittunnels.

Auftraggeber: Stadt Wülfrath

FOOD-APPEAL

In den vergangenen Monaten haben wir uns den süßen Seiten des Lebens gewidmet: Feingebäck. Vor mehr als 120 Jahren hat ein Ravensburger Konditor mit seinen Kreationen eine lange Tradition begründet, die nun durch die Schweizer Feingebäck-Spezialistin Kambly weitergeführt wird. Wir durften diese lange Geschichte zweier Familienunternehmen nun in einer Ahnengalerie und Medieninstallation nacherzählen und werden keine Gelegenheit auslassen, das Erlebniscafé auf unseren zukünftigen Reisen immer wieder zu besuchen!

Auftraggeber: Ravensburger Freizeit und Promotion GmbH

STADT – LAND – BIENE: ES SUMMT IN WANDLITZ

Unsere im Auftrag des Naturparks Barnim und des Landes Berlin gestaltete Wanderausstellung „Stadt – Land – Biene“ macht Station im Barnim Panorama Wandlitz. Vom 24. März bis zum 25. Oktober 2018 informiert sie über Honig- und Wildbienen sowie Hummeln, die es in der Kulturlandschaft zusehends schwer haben. Wir freuen uns, dass „unsere Ausstellung“ in „unserer Ausstellung“ gezeigt wird. Aus gegebenem Anlass haben wir bei uns am Büro ein Bienenhotel eröffnet.

Auftraggeber: Naturpark Barnim und Land Berlin