GEWÄSSERÖKOLOGISCHS MONITORING DER BREITENBEEK

Für die Generalüberholung der Odertalsperre musste eine Vollentleerung der Talsperre erfolgen. Das Wasser aus der Talsperre sollte dazu über einen vorhandenen Stollen der westlich gelegenen Breitenbeek zugeführt werden, was zu zeitweilig stark erhöhten Abflüssen in diesem Gewässer führte. Unser gewässerökologisches Monitoring hat zunächst die Situation vor Beginn der Maßnahmen erfasst und dabei Empfehlungen für die Planung geliefert. Nach Abschluss der temporären Arbeiten haben wir das Gewässer erneut untersucht und konnten keine nachhaltigen Veränderungen feststellen.

Auftraggeber
Harzwasserwerke GmbH

Thema
Gewässerökologisches Monitoring im Rahmen der Generalüberholung der Odertalsperre

Fläche


Fertigstellung
2010 / 2015